Roads in South America ’22

Start > Meldungen > Reiseberichte > Roads in South America ’22

Wir sind wieder unterwegs, okay, noch nicht ganz, aber unsere Moppeds schippern bereits an Bord der COSCO SHIPPING VOLGA im Pazifik Richtung Valparaiso.

Eigentlich sollte es dieses Jahr wieder Richtung Osten gehen, aber der Angriff Russlands auf die Ukraine hat unsere Pläne vereitelt. Also Plan B.

Yamaha Ténéré 700
Die Ténéré von Tobias.

Und Plan B heißt in diesem Fall, wir fliegen nach Südamerika und wollen Chile, Bolivien, Peru und Argentinien mit dem Motorrad erfahren. Für mich ist es eine Premiere, für Tobias mittlerweile der dritte Besuch des Kontinents.

Yamaha Tenere 700 in weiß
Meine T700

Ich will noch nicht zu viel verraten, aber wir haben uns eine Menge vorgenommen, überwiegend werden wir die Länder abseits der Hauptrouten erkunden. Allerdings werden wir zwangsläufig immer wieder in touristische Gegenden unterwegs sein. Schließlich gilt es ja einige der Sehenswürdigkeiten und Landschaften zu besuchen und zu erfahren, z. B. Macchu Picchu, Nazcar, die Atacama, das Altiplano, den Kaltregenwald im Süden Chiles, Patagonien und last but not least Feuerland.

Beim Verladen unserer Maschinen

Noch kurz zu den Moppeds, wir sind diesmal auf identischen Maschinen unterwegs, nämlich der Yamaha Ténéré 700. Mir ist sie quasi Ostern 2021 als Gebrauchtmaschine zugelaufen und Tobias hat sich im Sommer 2021 für ein aktuelles Model direkt aus dem Laden entschieden.

Bis jetzt sind wir Beide total begeistert von dem Bike. Natürlich wurden sie für die Reise optimiert mit Sturzbügeln, Gepäckträgern und einem massiven Motorschutz. Wie ja auch den Bildern zu entnehmen ist.
Jetzt warten wir nur noch auf den 3. Oktober, dann geht es nämlich richtig los!

Wolle

Lebt in der Nähe von Hamburg und liebt das ganz große Abenteuer. War auf seiner modifizierten 650er Xchallenge in der Mongolei und Sibirien und tourte mit einer T700 durch Südamerika. Für die etwas gemächlicheren Touren innerhalb Zentraleuropas zieht er jedoch als Lastesel seine 800er Tiger vor.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.