đź”’ Kradmelder24? Aber sicher!

Start > Meldungen > đź”’ Kradmelder24? Aber sicher!

Ab sofort ist Kradmelder24 auf den sicheren Standard HTTPS umgestellt und mit einem Zertifikat von Let’s Encrypt ausgestattet und verifiziert. Die Seiteninhalte werden verschlĂĽsselt ĂĽbertragen und können auf dem Weg zu Dir (und umgekehrt) von Dritten nicht mitgelesen werden. Du erkennst das an dem grĂĽnen Symbol in der Adresszeile.

Was heiĂźt HTTPS?

„HTTP“ steht für „Hypertext Transfer Protocol“, und der Zusatz „S“ bedeutet „Secure“ (Sicher). Der Datenverkehr der bislang üblichen HTTP-Verbindung zwischen dem Webserver (wo die Daten dieser Webseite liegen) und Deinem Webbrowser wird also verschlüsselt.

Was sind die Vorteile von HTTPS?

Das grĂĽne Symbol zeigt an, dass die Inhalte von der Webseite zu Dir verschlĂĽsselt auf den Weg gehen (und umgekehrt).

Es gibt entscheidende Vorteile für Dich als Besucher von Kradmelder24.de: durch die verschlüsselte Verbindung können sich Dritte (z.B. Suchmaschinen oder Werbemakler) nicht mehr dazwischenschalten. Das erhöht Deine Privatsphäre beim Surfen im Netz.

Zwar können Dritte sehen, dass Du kradmelder24.de besuchst, aber nicht mehr, welche Artikel Du liest oder was Du in das Suchfeld oder das Kontaktformular eingibst. Auch Angriffe durch Schadsoftware oder Phishing-Versuche werden erschwert. Verschlüsselte Verbindungen sollten heutzutage der Standard sein, aber leider verwenden noch viel zu viele Webseiten keine Verschlüsselung.

Für mich als Seitenbetreiber hat die Technologie den weiteren Vorteil, dass Suchmaschinen meine Inhalte als sicherer einschätzen und damit besser sichtbar in den Suchergebnissen darstellen. Zudem bin ich für die Zukunft gerüstet, da immer mehr neue Web-Technologien nur noch mit HTTPS möglich sind. Schon seit 2014 plant Google etwas, das viele Seitenbetreiber massiv Vertrauen und Besucher kosten könnte: Seiten ohne HTTPS werden seit 2017 in den Google-Suchergebnissen nämlich als unsicher markiert und im Ranking auf hintere Plätze verwiesen. Ab Juli 2018 sollen unverschlüsselte Seiten sogar im hauseigenen Chrome-Browser als unsicher markiert werden. Mozilla hegt ebenfalls Pläne, unsichere HTTP-Webseiten systematisch zu benachteiligen.

Was ändert sich für Dich?

Nichts. Du kannst weiterhin ganz normal „motovlog.kradmelder24.de“ in das Adressfeld Deines Internet-Browsers eingeben und Dich durch dieses Angebot klicken. Der Kradmelder24-Server ist so konfiguriert, dass Dein Browser die sichere Verbindung über HTTPS automatisch herstellen wird.

Fritze

Fritze

Seit über 30 Jahren begeisterter Motorradfahrer mit Hang zur Fotografie und Videofilmerei. Als Vielfahrer verwachsen mit seiner BMW R 1200 GS Adventure. Lebt in der Nähe von Lüneburg und pendelt beruflich nach Hannover. ► Equipment: ▸ Motorrad: BMW R 1200 GS Adventure ▸ Action Cams: Drift Ghost-S und Stealth 2 ▸ Kamera: Panasonic Lumix FZ1000 ▸ Sound: Zoom H2n Audiorecorder
Dieser Beitrag befindet sich in der Kategorie Meldungen. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.